Speedbats-Dresden
Speedbats-Dresden

Die SpeedBats werden unterstützt:

Hier finden Sie uns:

SpeedBats Dresden

bei der SG DVB e.V.

Sektion Speedbadminton
Pillnitzer Landstraße 94
01326 Dresden

1. Liga Ost 2017/2018

Hier findet Ihr den Link zur aktuellen Tabelle der 1. Liga Ost der Saison 2017/2018.

 

Und mit einem weiteren Klick seht Ihr die Spieltermine der Liga, damit Ihr wisst, wann Ihr eure Lieblingsmannschaft anfeuern müsst!

Den SpeedBats Dresden gelingt die Titelverteidigung!

Nach einer längeren Pause, bedingt durch die Verlagerung in den Winter, starteten die SpeedBats am 20. August 2017 in Görlitz die Mission Titelverteidigung in der 1.Liga Ost. Dass dies kein Selbstläufer werden würde, war von Beginn an klar, da mit Verena und Haki zwei wichtige Stützen vom Liga-Erfolg 2016 die gesamte Saison fehlen sollten. Somit meldeten die SpeedBats auch nur noch eine Mannschaft.

 

Gleich am ersten Spieltag mussten wir dann auch noch den Ausfall unseres Spitzenspielers Thomas verkraften, so dass es in Görlitz eher um Schadensbegrenzung ging. Dennoch gelang uns zunächst ein wichtiger Punktgewinn gegen den ärgsten Konkurrenten Bautzen 1. Beim 3:3 sorgten Andrea und Frank mit ihren souveränen Siegen im Einzel und Mixed für den Punktgewinn. Niklas und Robert kämpften in ihren Einzelspielen über drei Sätze, konnten aber die Spiele nicht siegreich „ins Ziel bringen“. Im Herren-Doppel waren sie gegen Christian und Torsten chancenlos. Nach dem Unentschieden gegen Bautzen 1 konnten wir auch gegen Görlitz ein 3:3 verbuchen. Dabei wählten wir nach den Niederlagen von Frank und Niklas im Einzel und den sicheren Erfolgen von Robert und Andrea eine Sicherheitsaufstellung im Doppel. Andrea und Frank holten erneut das Mixed, während Robert und Niklas sehr nah dran waren am Sieg gegen Arne und Jessica. Aber wieder zahlten beide am Ende Lehrgeld. Trotzdem waren wir erleichtert, dass wir nach dem spannenden Spieltag mit zwei Punkten nach Hause fuhren, was uns alle weiteren Möglichkeiten für die Saison offenließ.

 

Am 29. Oktober 2017 traten wir dann in eigener Halle gegen Marienberg an. Da unsere Gäste ohne Dame und ihren Kapitän Jürgen antraten, konnten wir uns einen glatten 6:0-Sieg sichern. Thomas kämpfte dabei bei seinem ersten Einsatz in dieser Saison sehr hart im Spitzeneinzel gegen Philip und holte sich das Match verdient mit 16:14 im dritten Satz. Frank und Andrea (diesmal als 3. Mann angetreten) gewannen ihre Einzel nahezu problemlos. Auch im Mixed konnten sich Robert und Andrea verdient durchsetzen.

 

Am 3. Dezember 2017 bauten wir unsere Siegesserie in Bautzen auf 12 Matches in Folge aus, da auch die 2. Mannschaft der Bautzner mit 6:0 besiegt werden konnten. Frank, Robert und Andrea gewannen ihre Einzel glatt in zwei Sätzen, während Niklas seinen ersten Sieg gegen Tommy nach Satzrückstand mit der Unterstützung von der Bank feiern durfte. Es folgte dann auch der Erfolg an der Seite von Andrea im Mixed, zeitgleich holten Frank und Robert das Männer-Doppel. Somit waren wir nach Abschluss der Hinrunde absolut im Soll und das Ziel Titel und Qualifikation für das Bundesliga-Finale lag in unseren Händen.

 

Der Jahresauftakt am 7. Januar 2018 in Marienberg verlief dann ziemlich holprig. Ohne Robert und mit reichlich Trainingsrückstand nach den Feiertagen zitterten sich die SpeedBats zu einem 4:2 gegen die Gastgeber. Thomas konnte dabei erneut gegen Philip gewinnen, diesmal in zwei engen Sätzen. Frank verlor gegen Jürgen seinerseits in zwei knappen Sätzen und war insgesamt sehr unzufrieden mit seiner Leistung. Niklas ging am Ende die Puste aus, so dass er mit 7:16 gegen Nils im Entscheidungssatz verlor. Zum Glück war Andrea wie immer eine Bank und gewann gegen Diana, die erst seit kurzer Zeit Crossminton spielt. Diesmal wollten wir nach einem 2:2 aber unbedingt den Sieg holen, so dass wir uns entsprechend aufstellten. Andrea und Niklas holten das Mixed. Thomas und Frank konnten sich gemeinsam im Herren-Doppel steigern und gewannen das schwere Match gegen Jürgen und Philip mit 16:11 und 16:14. Ein umkämpfter, aber enorm wichtiger Sieg!

 

Am 4. Februar 2018 taten wir uns dann zu Hause wieder deutlich leichter. Etwas überraschend konnten wir Görlitz diesmal mit 6:0 schlagen. In unserer Topbesetzung zeigten Thomas, Frank und Andrea ganz souveräne Vorstellungen im Einzel. Zwischen Robert und dem großen Nachwuchstalent Arne entwickelte sich dagegen ein hart umkämpftes Match. Am Ende stand ein 19:21, 16:8, 16:14 für uns, was die verbesserte Nervenstärke von Robert über den Saisonverlauf zeigte. An der Seite von Andrea holte er dann noch den Mixed-Punkt und auch Thomas und Frank blieben im Herren-Doppel ungeschlagen. Dieser Erfolg sicherte uns bereits frühzeitig die Teilnahme am Bundesliga-Finale in Brühl.

 

So reisten wir am 11. März 2018 mit enormem Selbstvertrauen zum Saisonfinale nach Bautzen. Ein Sieg gegen die zweite Mannschaft und mindestens ein Unentschieden gegen Bautzen 1 benötigten wir, um den Pokal wieder mit nach Dresden zu nehmen. Erneut konnten wir in Topbesetzung antreten, leider verletzte sich Niklas im Vorfeld, sonst wäre auch er zu seinem verdienten Einsatz gekommen. Gegen Bautzen 2 wurden durchweg lockere Siege eingefahren, nur Andrea und Robert ließen es im Mixed etwas zu locker angehen und mussten zumindest einen Satzverlust verbuchen. Es folgte der Showdown gegen Bautzen 1, die in gleicher Besetzung wie im Hinspiel antraten. Alle Einzel wurden parallel gespielt und die SpeedBats hatten zunächst große Probleme. Thomas verlor den ersten Satz gegen Christian, Robert gab Satz 1 mit 14:16 an Torsten ab und Andrea ließ sich auch von der Nervosität anstecken und verlor ebenfalls den ersten Satz überraschend gegen Jette. Auf einmal schien unsere Mission mehr als nur gefährdet. Zu allem Überfluss vergab Frank im zweiten Satz auch noch 5 Matchbälle gegen Michael, so dass er auch noch in einen dritten Satz gehen musste. Doch die Fledermäuse kämpften sich zurück! Trotz einer sehr unglücklichen Niederlage von Thomas (14:16 im 3.Satz), konnten Robert (14:16, 16:13, 16:14) und Andrea (14:16, 17:15, 16:11) ihre Matches drehen. Der Jubel war groß! Und auch Frank fand im dritten Satz wieder sein sicheres und druckvolles Spiel und nach dem 16:8 stand für uns mit dem 3:1 die Titelverteidigung bereits nach den Einzeln fest. In den Doppeln war dann die Luft etwas raus, aber Thomas/Frank (16:9, 16:10 gegen Christian/Torsten) und Andrea/Robert (17:15, 8:16, 16:10 gegen Jette/Michael) setzten ihre jeweils ungeschlagenen Siegesserien in der jeweiligen Kombination fort. Am Ende konnten wir nicht ganz an das 6:0 gegen Bautzen aus dem Jahr 2016 anknüpfen. Aber auch mit dem 5:1 waren wir hoch zufrieden, da es extrem eng zuging und auch anders hätte ausgehen können. Aber die Nervenstärke der SpeedBats war beeindruckend.

 

Das werden wir auch beim Bundesliga-Finale in Brühl am 21./22. April 2018 benötigen, da wir dort auf außerordentlich starke Gegner treffen werden. Wir freuen uns schon sehr auf dieses Kräftemessen und hoffen, dass wir Niklas und Ecki noch davon überzeugen können mitzufahren. Andrea kann nun ein weiteres Jahr ihr Schlafzimmer mit einem extravaganten Staubfänger schmücken und da sind wir mächtig stolz drauf.

 

Wir bedanken uns bei allen Spielern, Unterstützern, Daumendrückern und Zujublern für die tolle Saison und hoffen auf eine ähnlich erfolgreiche Saison 2018/2019, dann sogar mit dem Highlight Deutsche Meisterschaften in Dresden!

 

(c) Robert Prescher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Speedbats-Dresden